IT Process Maps: News

ITIL-Prozesslandkarte für ITIL 4

  Lindau (Bodensee), 8. April 2019

ITIL 4, die neueste Version von ITIL®, ist jetzt offiziell gestartet. Dabei handelt es sich nicht um ein kleineres Update von ITIL V3, sondern um ein komplett überarbeitetes Rahmenwerk.

Gibt es eine aktualisierte ITIL®-Prozesslandkarte für ITIL 4?

Seit nunmehr 13 Jahren stellen wir Prozess-Templates für ITIL bereit.

Die erste Version unserer ITIL-Prozesslandkarte basierte auf ITIL V2, und als im Jahre 2007 ITIL V3 und später ITIL 2011 veröffentlicht wurden, haben wir unsere Produkte direkt aktualisiert. Mit ITIL V4 ist die Situation etwas komplizierter.

ITIL V4 Management Practices verglichen mit ITIL V3 Service-Lifecycle-Prozessen.

Dies liegt daran, dass ITIL 4 nicht mehr 26 Prozesse definiert, sondern 34 "Management-Praktiken" beschreibt (siehe Abb. 1). Manche dieser Praktiken entsprechen den altbekannten ITIL-Prozessen, aber andere sind eher als Prinzipien, Management-Methoden oder Kompetenzen zu verstehen.

ITIL 4 macht keine Vorschriften bezüglich der Prozesse, und Organisationen können selbst entscheiden, welche konkreten Prozesse sie benötigen. Deshalb gibt es, anders als in ITIL V3, keinen exakt vorgegebenen Weg, die ITIL 4-Praktiken in ein Prozessmodell umzusetzen.

Dies ist in gewisser Weise ein Problem, aber auch eine Chance für einen frischen Ansatz bei den ITIL-Prozessen.

Prozess-Vorlagen für ITIL 4 (Video). Mit dem Erscheinen von ITIL 4 (02/2019) weiterhin gültig: Die ITIL 4 Prozesslandkarte. In unserem Video zeigt Ihnen Stefan Kempter, wie wir Referenz-Prozesse und Prozess-Vorlagen für die neue Version ITIL 4 bereitstellen können (7:47 Min.).

Video starten

Weiterhin gültig: ITIL V3-Prozesse

Zunächst bleibt festzuhalten, dass die ITIL V3-Prozesse weiterhin relevant sind.

AXELOS hat erklärt, dass ITIL V3 bzw. ITIL 2011 und die fünf Service-Lifecycle-Bücher mit dem Erscheinen von ITIL 4 nicht ihre Gültigkeit verlieren:

Die detaillierten Prozess-Spezifikationen aus ITIL V3 stellen deshalb weiterhin bewährte Empfehlungen dar, und unsere (auf ITIL V3/2011 basierende) ITIL-Prozesslandkarte ist nach wie vor verfügbar.

 

YaSM®: Ein schlankes Prozessmodell für ITIL 4, VeriSM, ISO 20000, …

Daneben bieten wir ein zeitgemäßes, schlankeres Prozessmodell an: Die YaSM®-Prozesslandkarte. Hierbei haben wir die neuen Leitprinzipien in ITIL 4 berücksichtigt, von denen uns eines besonders gefällt: "Keep things simple and practical" (in etwa: "Bevorzugen Sie einfache Lösungen, die in der Praxis auch funktionieren").

Das YaSM-Modell passt zu ITIL und anderen modernen Service-Management-Frameworks und -Methoden, wie z. B. VeriSM™, FitSM und SIAM®. Es beschreibt schlanke, klar strukturierte Service-Management-Prozesse, die sich gut für die heute üblichen flexiblen Betriebsmodelle der Service-Provider eignen.

Der Punkt ist: Wenn Organisationen maßgeschneiderte Prozesse definieren und sich der besten Ratschläge aus verschiedenen Frameworks bedienen sollen, benötigen sie als Grundlage Prozess-Templates, die weniger komplex sind als die bisherigen ITIL V3-Prozesse.

Um sicherzustellen, dass die YaSM-Prozesse eine vollständige Sicht auf die Service Management "Best Practices" bieten, haben wir ISO 20000 als Benchmark verwendet. YaSM ist deshalb zu 100% kompatibel mit ISO 20000 (ISO/IEC 20000:2018), dem internationalen Standard für Service-Management.

 

Ressourcen und weitere Informationen

Produkt-Informationen
Das YaSM Service-Management-Wiki

 

Home      Produkte      ITIL-Prozesslandkarte      News      ITIL 4 Prozesslandkarte | ITIL-4-Prozessmodell